Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   21.10.14 20:00
   
It's getting
   23.10.14 18:18
    ich mag das lied total <
   10.10.16 13:20
    Naja, wenn man blöd wie

http://myblog.de/realforlove

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gefülschaos

Ich gebe zu im Moment vergleiche ich oft meine Gefühle für meinen Ex mit den Gefühlen, die davor für einen Typen hatte, mit dem ich aber nie zusammen war. Wahrscheinlich mache ich das um mir einzureden, dass es gut war, dass er Schluss gemacht hat, weil ich vielleicht gar nicht so verliebt in ihn war. Ich glaube das stimmt. Bei dem Typen, mit dem ich (leider) nie zusammen war, ich nenne ihn jetzt Spencer, hatte ich immer ein Kribbeln im Bauch, wenn ich ihn sah bzw. wenn er mich sah/ anschaute, ich bekam weiche Knie und wurde nervös. Bei meinem Ex, ich nenne ihn Karl, hatte ich das rückblickend nur ein einziges Mal, nämlich als er zum ersten Mal meine Hand genommen hat. Vielleicht auch noch beim zweiten Mal. Meine Knie wurden ein bisschen weich und ich war nervös- Aber ich muss leider zugeben, dass, als wir uns das erste Mal geküsst haben, ich noch nicht mal mehr ein Kribbeln im Bauch hatte. Es hat sich nicht so besonders angefühlt. Es war nur schön und vor allem aufregend, weil es mein erster Kuss war. Und so stand ich kurz davor meinen ersten Freund zu bekommen und ich wollte so gerne einen Freund haben und Karl war der erste, der mich mochte und bereit war eine Beziehung mit mi ein zu gehen. Deshalb habe ich einfach Ja gesagt als er mich gefragt hat. Weil es aufregend war, nicht weil ich in ihn verliebt war. Ich glaube aber ich habe mich im Laufe der Zeit in ihn verliebt. Nein, ich weiß. Ich war noch jung als ich in Spencer verliebt war. Kann sein, dass es nur so eine klein-Mädchen-Liebe war aber es fühlte sich schön an. 2 Jahre war ich in ihn verliebt und 1 Jahr hab ich gebraucht um ihn komplett zu vergessen. Vielleicht auch ein bisschen mehr. Ich will aber nicht, dass es normal ist als kleines Mädchen, dass zum ersten Mal verliebt ist, solche Gefühle zu haben und die Schmetterlinge und das Kribbeln. Es wäre schön, dass wenn man älter und erwachsen ist, das immer noch haben kann. Es ist wunderschön und jetzt erst merke ich, dass mir das bei Karl gefehlt hat. Es war schlicht und ergreifend nur aufregend mit meinem ersten Freund zusammen zu sein. Es war auch schön aber nicht auf diese Art wie ich mir eine längere Beziehung und wirkliche Liebe vorstelle. Ich könnte stundenlang so viel von Spencer erzählen. Aber von Karl nicht. Ich habe mich nie in Karls Augen verloren. Natürlich fand und finde ich ihn sehr gutaussehend und attraktiv. Aber in Spencers braunen Augen habe ich mich jedes mal verloren. Als ich über ihn hinweg war wollte ich unbedingt mit ihm befreundet bleiben, vor allem weil ich nur wollte, dass er glücklich ist und ich immer für ihn da gewesen wäre. Aber das war dann etwas komplizierter mit ihm zu reden. Ich fand nicht oft Gelegenheit einfach so mit ihm freundschaftlich über irgendwas zu reden. Doch als ich schon mit Karl zusammen war, sogar schon 7 Monate, fand ich die Gelegenheit mit Spencer zu quatschen und ich habe mich wieder gefühlt wie 12. Meine Knie waren weich und ich war so nervös. Und das war ein so schönes Gefühl. Ich weiß noch ich bekam auch weiche Knie als wir uns zufällig im Treppenhaus in der Schule über den Weg gelaufen sind und im Moment ist er sehr komisch, wir sagen uns nicht mal mehr Hallo. Jedenfalls hatte ich so weiche Knie, dass ich das Gefühl hatte fast die Treppe runterzufallen. Er hat nur kurz ein Hi genuschelt, was mich noch nervöser machte, aber dieser kurze Herzenssprung als ich ihn gesehen habe und nicht damit gerechnet habe. Ich könnte noch so viel hier schreiben aber ich fange wieder an verwirrt zu werden. Die Trennung von Karl ist erst drei Wochen her und manchmal ist es immer noch komisch, obwohl ich sehr gut damit klar komme zur Zeit. Ich weiß nicht genau was ich damit erreichen will wenn ich ihn ständig mit Spencer vergleiche. Aber ich glaube ich will mich dazu bringen einen Haken hinter Karls Geschichte zu machen. Es waren 10 Monate voller neuer Erfahrungen und es war aufregend (wie schon ein paar mal erwähnt). Irgendwann werde ich mich auch lachend daran zurück erinnern können, das weiß ich. Nur jetzt noch nicht, ich brauche noch Ablenkung. Aber ich mag es daran zu denken irgendwann vielleicht, hoffentlich wieder einen Jungen kennen zu lernen, der in mir die gleichen Gefühle wie bei Spencer damals auslöst. Auch hoffentlich dann bei meinem zweiten Kuss (also Kuss von nem anderen Typen). Ich habe schöne Erfahrungen gemacht und ich könnte nie sagen Karl war ein Fehler. Und damit kann ich jetzt weiter machen. Ich weiß nicht ob ich es schaffen werde irgendwann mit Karl befreundet zu bleiben. Da muss ich schauen was die Zeit bringt und wann ich vielleicht dazu bereit sein kann und mit meinen Gefühlen wieder im Einklang bin. Denn das alles hat meinen Gefühlshaushalt schon durcheinander gebracht. Aber ich bin nicht mehr verletzt, ich brauche nur Zeit wieder alles zu ordnen.

17.10.16 22:28
 
Letzte Einträge: Ex, The only person I have loved enough, Schule aus?, Difference, Hinfalle. Aufstehen. Trikot richten. Weiterspielen


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung